10: Apfelfunk TEN

 

Themen in dieser Ausgabe:

  • Podcasts in iTunes: Wird Apple etwas daran ändern?
  • Apple Music vor großen Veränderungen und warum profitiert Spotify von Apples Streaming-Dienst?
  • Zuschriften unserer Hörer, u.a. zum Kälteproblem, MacBooks, etc.

Links zur Sendung:

 

9 Comments

  • Daniel Wyss

    12. Mai 2016

    Guten morgen aus Hong Kong 😉 Ich kann gleich wieder kommentieren zum Thema Globalisierung und Music Streaming. Ich habe von Spotify zu Apple Music gewechselt. Der Grund: Die Verknüpfung der lokalen Musik Datenbank zum Streaming.

    Ich habe 25’000 Musikdateien in meiner Datenbank. Diese ist bei Apple (mit dem Dienst iTunes Match) auf der Cloud und dadurch jederzeit von der Cloud abrufbar. Diese Songs sind vielfach im Land, in welchem ich lebe, schlicht und einfach nicht als Streaming Titel vorhanden. Weder bei Spotify noch bei Apple. Aus “rechtlichen” Gründen – oder aus Geldgier der Vertreiber. Zusammengetragen habe ich diese Titel in der Schweiz. Bei Apple Music kann ich diese Musik zusammen mit der DB von Apple in HK streamen. Das macht Apple Music aus. Alternativ wäre da die Google Cloud im Angebot – doch die ist leider immer noch “not available in your country”!

    Und ja, auch auf Spotify kann ich lokale Artikel synchronisieren. Aber, dies hat bei mir oft nicht richtig funktioniert und der Song musste auch lokal auf der Notebook Festplatte liegen (bei der Sync) und wird ebenfalls lokal auf das iPhone kopiert. Je nach Grösse der Musik-Datenbank ist das nicht mehr möglich, weil einem, vor allem mobil, einfach dann der Speicherplatz ausgeht.

    Sonst sage ich folgendes zu Apple Music: Die Verknüpfung von iTunes Store und Apple Music ist schlecht. Ist ähnlich unpraktisch wie die von Euch angesprochene Suche. Mir fehlt zudem das Musik entdecken durch die Empfehlungen meiner Freunde. Und die Playlists bei Spotify sind meistens besser (mehr Auswahl).

    Was ich auch noch anmerken möchte. Obwohl ich Apple Music nutze und bezahle, einen Spotify Account habe ich immer noch und bin da vielleicht 1x im Monat (zB. wenn ich via Facebook oder Twitter einen Link erhalte). Ich habe einen kostenlosen Account. Wenn alle das so machen, hat Spotify natürlich viele Kunden.

    Reply
  • anonymous

    12. Mai 2016

    Auf die Frage ob es auch Androiduser gibt, eine etwas differenzierte Antwort: 1983 geboren, erster Kontakt mit IBM-kompatiblen PC ~1990 mit DOS und Win 3.11, Win95/98/XP, beruflich Einstieg mit MacOS 9, Umstieg auf OSX 10.3, bis 10.9 (Adobe CC) aktuell. Erstes mobiles iOS Device mit iPod Touch, Smartphone Einstieg erst mit günstigen MotoG, iPad1und mini zwischenzeitlich, heute privat Surface4 und Nexus 5x. iPhone hatte ich nie. 😉

    Reply
  • Roland

    12. Mai 2016

    Als erstes möchte ich mich für den unterhaltsamen Podcast bedanken und mich ein wenig dafür mit Feedback revanchieren.

    Zum GPS-Chip Thema:
    Ich persönlich habe mich mit dem Thema schon länger beschäftigt, da ich in meinem Auto(Firmenwagen; begrenztes Budget! statt für teures Geld das eingeb. Navi lieber für andere wichtige Extras genutzt) eine Tablet-Offline-Navi Installation mit kostengünstiger Updatefunktion haben wollte. Da mein IPhone nur begrenztes Datenvolumen besaß, habe ich sowieso mit einem mobilen Hotspot im Auto handtiert. Und deshalb wollte ich auch nur eine günstige Wlan-Version mit GPS einbinden.
    Ipads scheiden daher immernoch wie in der Folge erwähnt bis heute aus.
    (Da ich diese Folge auch wieder im Auto höre und ich auf meine persönliche Lösung schaue, musste ich euch einfach jetzt schreiben.)
    Es gibt dennoch einige Tablets ohne Mobilfunkmodul aber mit A-GPS!
    Als Lösung habe ich 2014 das WLAN Huawei Mediapad M1 im Auto mit einer Konsole installiert welches mir mit TomTom und Co lange Zeit super den Weg gewiesen hat. Da auch die multimediale Anbindung ins Auto gut funktioniert war ich schon sehr zufrieden. Mit erscheinen vom Nachfolger des Mediapads dem M2 konnte ich mein “System” sehr einfach updaten. Auch dieses hat GPS bei der Wlan-Version. Allerdings bin ich jetzt doch wieder auf die Variante mit LTE gewechselt, aber nur weil ich jetzt auch zusätzlich auf Multicard-Tarif mit Datenteilung umgestiegen bin.(es werden ja auch immer mehr mobile Geräte…)
    und jetzt lieber den Hotspot vom Tablet für die allgemeine Autoinnenraummobilfunkversorgung nutze 😉
    Auch bin ich mittlerweile auf die Google Maps Online Navigation umgestiegen, da die App mitterweile durchweg einfach überzeugend funktioniert.
    Ich bin froh, dass ich das so umsetzen konnte, da mich das “System” immer noch begeistert und flexibel ändern lässt.
    viele Grüße Roland H

    Reply
  • Maik

    12. Mai 2016

    Euer Podcast ist echt ein Phänomen: “Erst” 10 Folgen und schon fiebere ich jeder neuen Folge entgegen. Ich hoffe, ihr bleibt so unterhaltsam, dann lässt sich die Geekweek-Pause verschmerzen 🙂

    Kurzes Feedback zum Streamingthema: Ich nutze Spotify Premium aus einem anderen Grund; Bei Buchung über die Telekom wird das Datenvolumen, dass ich zum streamen verbrauche nicht auf mein “Highspeed-Volumen” angerechnet. Also klarer Fall von Verstoß gegen die Netzneutralität. Ist scheiße, weiß ich auch, aber solange ich mobil immer noch aufs Bytes zählen angewiesen bin, ist es für mich einfach der beste Weg, auch wenn es mir innerlich widerstrebt. Bin gespannt, ob Apple einen ähnlichen Deal hinbekommt…

    Was Themenwünsche angeht: Ich fände es super, wenn ihr euch in einer der nächste Folgen mal intensiver mit Gerüchten, Erwartungen und Erkenntnissen ums neue MacBook Pro beschäftigen würdet. Nutze selber ein Mid-2012er Retina und spekuliere auf einen Austausch gegen ein Skylake-Modell. Für mich wären die Punkte
    – geringeres Gewicht
    – integrierter Fingerabdrucksensor
    – abnehmbares Touchdisplay (ja, ja… kurioses Gerücht, aber träumen ist doch erlaubt) und
    – integriertes Mobilfunkmodem interessant.
    Schnellere Basis und längere Akkulaufzeit mit Skylake sollte ja “automatisch” dabei herauskommen.

    Macht weiter so!

    Reply
  • Daniel Wyss

    13. Mai 2016

    Mal eine ganz andere Frage: Ich habe seit neustem das Phänomen, dass sich Apps direkt nach dem Start wieder schliessen. Also sozusagen “abstürzen”. Eine dieser Apps die überdurchschnittlich abstürzt ist Tumblr. Aber, es sind ca. 10-15 Apps insgesamt schon betroffen gewesen. Nach einem Neustart von iOS funktioniert es dann wieder wie nichts gewesen wäre. Eine Idee, woran das liegen könnte?

    In den Foren im Netz finde ich nur Tipps wie “nicht aktuelle Apps, nicht aktuelles OS, oder Probleme mit einzelnen Apps”. Aber alles trifft bei mir nicht zu. Eventuell ein App Store Verifizierungsproblem mit meinem Account?

    Reply
  • Tim Grams

    13. Mai 2016

    Guten Tag Malte und Jean-Claude,

    erstmal vielen Dank für euren klasse Podcast. Ich bin Hörer der 1. Stunde und ebenfalls ein großer Apple-Freak.

    Desweiteren möchte ich mich für eure Erwähnung bezüglich meines YouTube-Kanals danken. Freut mich, dass er bereits bei dir, Malte, so gut angekommen ist.

    Zum Abschluss habe ich aber auch noch eine Frage: Welche Programme/Apps nutzt ihr auf euren Macs am Meisten? Gibt es welche die unabdingbar sind oder ändert sich das von Monat zu Monat? Habt ihr besondere Empfehlungen?

    Über eine Antwort würde ich freuen und nochmals vielen Dank für eure Arbeit!

    Beste Grüße

    Tim Grams
    Der bloggende Bahner

    Reply
  • Michael

    14. Mai 2016

    Dass das MacBook Air günstiger als das MacBook stimmte zumindest bis zum Update nicht. Bei gleicher Ausstattung (8 GB RAM und 250 GB SSD – alles darunter macht keinen Sinn) war das MacBook günstiger. Keine Ahnung wie das jetzt ist (bin gerade zu faul zu klicken), aber ich würde jedem zum MacBook raten. Die Performance der ersten Revision reicht für den gemeinen Studenten völlig aus und Ports vermiss ich auch nicht wirklich.

    Reply
  • Rene

    14. Mai 2016

    Moin, nun möchte ich auch mal meinen Senf dazu geben. Ich bin der Rene aus dem hohen Norden (Schleswig-Holstein). Bin seit der ersten Stunde dabei. Also schonmal vielen Dank für die nette Unterhaltung. Nun zum Thema:
    Auch ich bin von Spotify zu Apple Music gewechselt. Nach 3 monatiger Testphase habe ich Spotify gekündigt. Aber warum bloß, denn schließlich gefiel mir die Spotify App viel besser als die Apple Music. Und dieses Beats 1 habe ich auch nie wirklich gehört. Was hat mich nun zum bleiben überzeugt? Zum einen meine Musik die bereits in der iTunes Mediathek war, plus die neuen Playlisten von Applemusic alles aus einer App. Aber in erster Linie meine Apple Watch. Ich habe seit ungefähr einem Jahr die Watch. Ich habe keine großartigen Apps auf der Watch, irgendwie ist sie nur da und erinnert mich hier und da mal, aber was mich wirklich überzeugt ist, dass ich mir irgendeine Playlist runterladen oder zusammenstellen kann und diese auch auf die Watch laden kann. Und so habe ich gerade beim Sport immer wieder neue Musik auf der Uhr die ich dann mit meinen Bluetooth Headset hören kann, und das iPhone darf gerne mal im Schrank liegen bleiben oder zu Hause. Und ganz ehrlich für mein iPhone ist es auch gut so. Hier komme jetzt noch kurz zu einem anderen Thema.
    Ich besitze ein iPhone 6 und ärgere mich auch mit dem Akkuproblem rum. Egal ob warm oder kalt nähert sich der Akku der 20% kann es jederzeit ausgehen. Eben waren noch 20 plötzlich sind es nur noch 6% und dann geht es aus. Schließe ich es am Strom an steht da plötzlich wieder 20%. Mittlerweile lauf ich immer mit ner kleinen Akku Bar rum. Es ist so ärgerlich wenn man im Urlaub gerade seine kleine Tochter Filmen möchte und plötzlich geht der Akku aus. Oder man wird gerade angerufen obwohl noch über 20% ist geht es plötzlich aus. Ich habe mir übrigens die Lirum App runtergeladen und geschaut welchen Chip ich habe – TSMC. Weiß nicht ob es daran liegt. Laut anderen Podcast (Bitsundso) nicht. Es passiert wohl auch beim Samsung Chip. Ich beende übrigens auch keine Apps aus dem Appswitcher. Ich werde demnächst mal zum Applestore Hamburg fahren. Mal schauen was die sagen. Ich werde berichten. Ich wette mit euch die werden das Gerät testen und feststellen, dass alles okay ist. Und ich darf unverrichteter Dinge wieder gehen. Daher zögere ich auch schon so lange. Also macht weiter so! Freut mich, dass ihr jetzt wöchtenlich auf Sendung seit. Gruß René

    Reply
  • Marko

    18. Mai 2016

    Hallo,
    Noch ein Windows 10 Mobile Nutzer hier 🙂

    Dennoch: Toller Podcast, wenngleich er mich nicht ins Appleuniversum ziehen wird. Aber spannend, was an anderen Fronten so passiert.

    Vom neuen iPhone würde ich nicht zu viel erwarten. Alles ein wenig schneller, vielleicht mehr Akku und eine Dual Cam. Beim Design wird sich gut so viel tun. Wozu auch? Wird am Ende nur verschlimmbessert 🙂

    Schöne Grüße
    Marko

    Send from my Windows 10 Mobile ;P

    Reply

Schreibe einen Kommentar


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen