158: Uhr im Tiefschlaf

Themen in dieser Ausgabe:

  • Schlaf gut, Apple: Schlaftracking auf der Watch erst 2020?
  • Eine sichere Bank: Plant Apple eine eigene Kreditkarte?
  • Redselige Apps füttern Facebook: Muss Apple reagieren?
  • 5G: Intel-Chips fürs iPhone erst 2020 verfügbar
  • Powerbanks im Apfelfunk-Test: Belkin Boostcharge Powerbank 10K & Apple Smart Battery Pack
  • Blick über den Tellerrand: Das war der MWC 2019
  • Umfrage der Woche
  • Zuschriften unserer Hörer

Links zur Sendung:

 

2 Comments

  • TJ

    28. Februar 2019

    Hallo Malte, Hallo JC,

    Ich weiß ja nicht, welche HMD/Nokia Phones ihr die letzten ~2,5 Jahren gesehen/beobachtet habt, ich habe mir zum Beispiel Ende 2017 ein Nokia 8 (in der Ausstattungsvariante mit 6GB RAM und 128 GB Speicher) für knapp 800€ gekauft, einfach weil es in fast Bloatwarefreies, echt flott aktualisiertes Android bietet.

    Ich bin auch ein riesen Fan von Google-Inbox und vermisse es auch schon… Spark sieht cool aus, auf macOS, aber aus ähnlichen gründen wie JC wäre ich auch sehr froh über einen Inbox-ähnlichen Client, den ich im Browser benutzen kann, gern auch zum selber hosten!

    Viele Grüße aus München

    TJ

    Reply
  • Daniel

    2. März 2019

    Hallo zusammen,
    ich habe eure letzte Sendung aufmerksam gehört und will gleich einmal etwas zum Thema Apple Wallet und Mail Apps beitragen.

    Apple Wallet
    Versuche ich schon seit der Einführung zu nutzen. Anfangs waren es nur sehr wenige Apps die das Wallet unterstützt haben, inzwischen sind es etwas mehr geworden. Leider nur etwas…
    Aber es gibt Drittanbieter Apps wie z.B: Pass2U Wallet die Kundenkarten generieren können und das funktioniert sogar ganz gut. Übrigens gibt es die App auch für Android. https://www.pass2u.net

    Mail Apps
    Was am schlimmsten ist: auf den iOS Geräten kann man nach wie vor keine default Mail App festlegen. Was nützt mir der schönste Mail Client wenn man unnötige Umwege gehen muss?

    Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.