60: Funkgerät

 

Themen in dieser Ausgabe:

  • App der Woche: Funkgerät
  • Apple kürzt iTunes-Affiliate-Vergütungen für Apps
  • Earth Day: Apple will Geräte zu 100 Prozent aus Recyclingmaterial herstellen
  • iCloud-Speicherpanne: Doch keine neuen Preise
  • Zuschriften unserer Hörer

Links zur Sendung:

12 Comments

  • Mister_Knopf

    27. April 2017

    Erst mal vielen Dank an Malte für die investierte Zeit in diese App. Hab ich mir natürlich direkt heruntergeladen und mich in die Hörerkarte eingetragen. Wahnsinn wie viel da schon los ist.

    Zu der Sache mit dem Namen:
    So etwas würde mir schon sämtliche Motivation nehmen, Zeit in eine private App zu investieren. Ich befürworte grundsätzlich den strengen Review Prozess von Apple, denn dieser schützt uns zu vor dem ganzen Schrott und Malware wie er bspw. für Android verfügbar ist. Aber sich an so etwas wie dem Namen aufzuhängen ist lächerlich. Ich frage mich wie viele Menschen wohl im Rewe nach einem iPhone fragen wenn draußen ein Schild hängt welches neue Äpfel anpreist.
    Wie sieht das eigentlich mit Podcasts aus? Müssen die auch durch einen Review Prozess bevor diese in den iTunes Store kommen? Warum hat man sich nicht da schon quer gestellt?

    Dennoch, ich denke ihr habt da dennoch eine gute Notlösung gefunden und bin gespannt wie sich die App weiterentwickelt.

    Reply
  • Daniel

    27. April 2017

    Hallo Malte und Jean-Claude,

    natürlich habe ich sofort eure App heruntergeladen und getestet. Die Hörerkarte und die Umfragen ist eine cooles Gimmick, die App ist gut gelungen.

    Wenn ich an dieser Stelle vielleicht einen paar Verbesserungsvorschläge machen darf:
    – Als Zusatzfeature Kapitelmarken
    – Die Umfrage Ergebnisse als Grafik

    Zu dem App-Review-Prozess Von Apple muss man nicht viel sagen.

    Reply
    • Tom

      28. April 2017

      > – Als Zusatzfeature Kapitelmarken

      Das ist kein Problem der App. Es ist vielmehr so, dass der Podcast selber keine Kapitelmarken hat. Leider!

      Reply
  • karlimann

    28. April 2017

    Hallo zusammen,

    die App gefällt mir optisch sehr gut.

    Aber ich habe ein Frage dazu:
    Sobald ich die Folgen-Ansicht verlasse stoppt der Podcast. Und wenn ich die App komplett verlasse läuft der Podcast auch nicht weiter. Also ist die App doch gar nicht dafür gedacht, den Podcast zu hören, oder?

    Viele Grüße

    Reply
    • Tom

      28. April 2017

      > Also ist die App doch gar nicht dafür gedacht, den Podcast zu hören, oder?

      Dafür hast du ja deine normale Podcast-App, die du als vorbildlicher Apfelfunkhörer sicher so eingestellt hast, dass sie dir bei einer neuen AF-Folge eine Benachrichtigung auf den Lockscreen schickt, die Folge automatisch runterlädt und in die Queue stellt 😉

      Das steht übrigens so ähnlich auch auf der Info-Seite der App (da, wo steht „Hier tippen für Infos“). Leider hat der Malte da bei der Aufzählung der Podcast-Apps die beste vergessen (Pocket Casts) 😉

      Reply
      • karlimann

        3. Mai 2017

        Ok, wenn das so gedacht ist, bleibt aber nicht viel an Funktionalität übrig, oder?

        Übrigens steht auf der Info-Seite: Höre Dir die Folgen direkt in der App an, lies die Shownotes und folgen den Links….

        Wenn ich genau das mache, bricht der Podcast ab. Ich finde, da könnte man noch nachbessern.

        Reply
        • Tom

          3. Mai 2017

          > Ok, wenn das so gedacht ist, bleibt aber nicht viel an Funktionalität übrig, oder?

          Versuch doch, die App als das zu betrachten, was sie ist: Ein komfortabler und browserunabhängiger Zugang zur Apfelfunk-Webseite, und obendrein mit ein paar netten Zusatzfeatures (User-Karte, Umfrage).

          Podcast-Apps gibt es ja schon ein paar gute, und wenn der Malte denen Konkurrenz machen wollte, dann wäre das ein Fulltime-Job.

          Tu dir einfach den Gefallen und besorg dir eine vernünftige Podcast-App (meine Empfehlung hast du ja oben). Dann wirst du feststellen, dass es völlig überflüssig ist, die Apfelgerät-App in diese Richtung weiterzuentwickeln.

          Mit einer Podcast-App kannst du …

          — Episoden (automatisch) runterladen und jederzeit offline anhören,

          — Episoden als gehört/ungehört markieren, archivieren oder löschen,

          — zwischen deinen iDevices und dem Mac/PC synchronisieren, einschließlich Abspielposition,

          — den Frick mit 0,75-facher Speed anhören,

          — dir Playlisten zusammenstellen,

          — nach Kapitelmarken anhören (leider hat der AF-Podcast noch keine …),

          — ach ja, und du kannst damit auch alle anderen guten Podcasts verwalten und anhören, wovon es mindestens ein paar Dutzend gibt (Stell dir vor, du müsstest dir für jeden Podcast ’ne eigene App installieren …!)

          Wenn er die App weiterentwickelt, dann fände ich sinnvoller, wenn er Dinge einbaut, die AF-spezifisch sind und die ich mit meiner Podcast-App nicht haben kann, wie z.B. direkter Zugang zum Forum und zum Shop, ein paar Videos und schöne Bilder der Berner Alpen bzw. des Meers da oben 😉 Aber ich bin mir sicher, das lässt nicht mehr lange auf sich warten …

          > Übrigens steht auf der Info-Seite: Höre Dir die Folgen direkt in der App an, lies die Shownotes und folgen den Links…. Wenn ich genau das mache, bricht der Podcast ab. Ich finde, da könnte man noch nachbessern.

          Na ja, da steht ja nicht „hör dir die Folgen in der App an während du den Links folgst…“ 😉

          Gruß

          – Tom

          Reply
  • Peter

    29. April 2017

    Das mit dem “Birnenfunk” hätte wohl auch nichts gebracht, heute auf Golem:

    Apple verhindert Birnen-Logo

    In einem Rechtsstreit konnte Apple einen Sieg erzielen. Die EU-Markenrechtsbehörde EUIPO folgte dem Einspruch des Unternehmens mit dem Logo eines angebissenen Apfels. Laut der Behörde hat die Silhouette einer Birne zu viel Ähnlichkeit mit dem Apple-Motiv.

    krass, oder?

    Reply
    • Tom

      2. Mai 2017

      Ich finde das Urteil eigentlich gar nicht krass. Das Pear-Logo hat schon was stark trittbrettfahrerisches. (Es ist eine Tech-Firma, und kein Obstladen!)

      Die zweite Version sogar noch mehr als die erste; die erste könnte man auch als Verarsche des Apple-Logos verstehen …

      Wenn sie bei der zweiten Version den Stiel weggelassen hätten, wären sie sicher durchgekommen 😉

      Reply
  • karlimann

    3. Mai 2017

    Eine Frage noch:

    ich hab sehr viele Apps installiert und weiß daher gar nicht auf welchem Homescreen diese zu finden sind, also nutze ich viel die Suche um Apps zu starten. Wenn ich nach Apfelfunk suche wird die App nicht gefunden, ich muß nach Funkgerät suchen.

    Gibt es da eine Möglichkeit, dass die App auch bei der Suche nach Apfelfunk gefunden wird?

    Reply
    • Tom

      3. Mai 2017

      ich hab sehr viele Apps installiert und weiß daher gar nicht auf welchem Homescreen diese zu finden sind,

      Leg dir halt Ordner an (hier steht, wie das geht), in denen du die seltener benutzen Apps thematisch aufräumst. Die oft benutzten Apps schiebst du auf den ersten Screen.

      ich muß nach Funkgerät suchen.

      Bei mir reicht es, nach „funk“ zu suchen, und die App wird auf Platz Eins angezeigt.

      Reply
  • Pingback: Apple heißt nicht Apfel, verbietet aber Äpfel im App Store! - ruhrmentar

Schreibe einen Kommentar


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen