Adblocker für iPhone

Adblocker für iPhone

Jochen fragte vor 6 Jahren
Welche Adblocker für iPhone könnt ihr empfehlen?
9 Antworten
Andreas antwortete vor 6 Jahren
Purify, 1Blocker
Tom antwortete vor 6 Jahren
Ich kenn zwei sehr gute Blocker (was natürlich nicht heißt, dass es nicht noch mehr gibt):   1Blocker (€3 als Vollversion): Sehr viele Einstellmöglichkeiten. Du kannst dir deine persönliche Blockliste buchstäblich selber zusammenstellen, wenn du willst. (Es gibt sogar einen eigenen Web-Konfigurator zum Erstellen von Blocklisten.) 1Blocker gibts inzwischen auch für macOS, und du kannst deine Customliste auf beiden Plattformen benutzen. Funktioniert aber auch ohne Einstellen „out of the box“. Ka-Block (0€): Ein Zero-Configuration-Blocker, den ich zur Zeit selber benutze. Kostet nichts, ist open source, und die Blockliste wird regelmäßig upgedatet. Gibts auch für macOS. Ka-Block hat eine relativ kompakte Blockliste, d.h. er ist weniger aggressiv als manch andere, kommt dafür ohne Whitelisting aus und macht das Browsen nicht langsamer. The sweet spot.   Wen es interessiert: Ich habe vor drei Monaten einen kleinen Artikel über iOS- und macOS-Blocker geschrieben. (Auf Englisch.)   PS: Purify war mal nicht schlecht, dürfte aber inzwischen tot sein. (Letztes Update Dez. 2015.)
Dominik antwortete vor 6 Jahren
kann 1Blocker auf die Werbung in Apps blockieren? wie funktioniert das genau? (VPN?)
Tom antwortete vor 6 Jahren
Nein. Alle hier genanten Blocker funktionieren über die Content-Blocker-API von WebKit, also nur in Safari.   Werbung in Apps ist eine völlig andere Geschichte, und geht glaub ich tatsächlich nur über VPN. Da das dann den ganzen Datenverkehr betrifft, würde ich mir das nicht antun.
Chris antwortete vor 6 Jahren
Welcher ist jetzt 1 Jahr später der beste Blocker? Die Cookies-Benachrichtigungen wäre ich gerne los...
Tom antwortete vor 6 Jahren
Welcher ist jetzt 1 Jahr später der beste Blocker?
  Ich benutze immer noch den Open-Source-Blocker Ka-Block (siehe mein Post oben). Tut seinen Dienst und wird immer noch regelmäßig upgedatet (Store: 1. Mai, Source: 5. Juli).   Wie gesagt, für mich ist Ka-Block der Sweet Spot: Er ist absolut lightweight, und nicht überaggressiv wie manch andere, blockt aber das meiste.   Dadurch kann er es sich erlauben, völlig Feature- und Konfigurations-frei daherzukommen, d.h., du musst zum Beispiel nicht ständig irgendwelche Ausnahmeregeln erstellen (whitelisting).   Was viele nicht wissen: Wenn doch mal etwas geblockt wird, was nicht geblockt werden sollte, dann einfach den Finger etwas länger auf das Reload-Icon in der Adressleiste setzen (long tap):     Das funktioniert natürlich auch mit allen anderen WebKit-Content-Blockern.  
Die Cookies-Benachrichtigungen wäre ich gerne los…
  Ka-Block blockt nicht die Cookie-Banner. Vielleicht hat einer der schwergewichtigeren Blocker diese Funktion integriert, musst mal schauen. Aber Vorsicht, wenn du einen Blocker mit einem dutzend Filterlisten aktiviert hast, dann kann es dir passieren, dass du langsamer unterwegs bist als ohne Blocker!   Es gibt noch ein paar Blocker, die nur die Cookie-Banner blocken bzw. ausblenden. So einen würdest du dann zusätzlich zu deinem normalen Content-Blocker verwenden. Mr. Crumble ist so einer. Ich hab den gerade kurz getestet: Er scheint die meisten Cookie-Banner auszublenden (nicht alle), aber 1 Webseite hat damit gar nicht mehr geladen. (Aber in diesem Fall kannst du auch einfach die Seite neu laden so wie oben beschrieben.)   – Tom  
Chris antwortete vor 6 Jahren
Mit Ka-Block komme ich selbst, wenn ich die Seite ohne Blocker laden lasse, nicht auf z.B. Bild.de   Die Seite erkennt irgendwie das Vorhandensein des Blockers.. kann das sein?
Tom antwortete vor 6 Jahren
Sieht so aus, ja. Mit 1Blocker dasselbe, aber z.B. Adblock wird nicht geblockt (auch ohne die Seite ohne Blocker neu zu laden). Finde ich sympathisch von Bild, dass sie versuchen, uns vor ihrem „Inhalt“ zu bewahren.  
ich halt antwortete vor 6 Jahren
Läuft ziemlich unter dem Radar. Die App \"Better\" für macOS und iOS kann ich empfehlen. Läuft schön im Hintergrund und hält die Tracker ab zu tracken.  Die 2 Entwickler und Hund machen eine sehr gute Arbeit. (Meine Meinung). 1Blocker ist natürlich auch zu empfehlen............... und gute Arbeit kostet eben Geld. Bezahl mit deinen Daten oder unterstütze die Entwickler.

Willkommen beim Apfelfunk

Der Apfelfunk ist ein Podcast über Apple-Themen, der wöchentlich erscheint.

Jean-Claude Frick und Malte Kirchner berichten und bewerten darin die Neuigkeiten. Ein Podcast über Apple, Gadgets & mehr.

Hier klicken für mehr Infos

Lade Dir die Apfelfunk-App:
iOS Android
Mehr Infos über die App

Unterstütze den Apfelfunk:
Spenden bei Steady Paypal & mehr

So hörst Du uns

Den Apfelfunk kannst Du Dir hier auf unserer Website oder in der Podcast-App Deiner Wahl anhören. Suche einfach nach Apfelfunk.

Oder klicke einen der folgenden Links:

Apple Podcasts
Spotify
Google Podcasts
RSS-Feed abonnieren

(Auch) gut zu hören


KFZ Podcast – Tech, Talk & Temperamente mit Malte Kirchner, Jean-Claude Frick und Rafael Zeier