Fotomediathek

Fotomediathek

Reinhard Loncar fragte vor 6 Jahren
Ich habe eine iCloud  Foto-Mediathek (50gb). Kann ich jetzt meine Fotos vom iPhone löschen um wieder Speicherplatz für andere Dinge zu gewinnen? Gruss relo
9 Antworten
Tom antwortete vor 6 Jahren
Nein, damit würden sie aus der Mediathek verschwinden.   Wenn du auf dem iPhone Platz brauchst, dann setz die Speicher-Einstellung auf „Optimieren“ (iPhone > Einstellungen > Photos & Camera):     Damit werden auf dem iPhone nur die Thumbnails der Bilder gespeichert. Bei Bedarf wird das vollaufgelöste Bild geladen, und bei Bedarf auch wieder entfernt. Automatisch.   Um die vollaufgelösten Originale auf dem Mac zu haben, wählst du dort die umgekehrte Einstellung (Mac > Programm „Fotos“ > Einstellungen):     -Tom
Reinhard antwortete vor 6 Jahren
Tom, vielen Dank für Deine professionelle Antwort. Ja, die Einstellungen sind bei mir, so wie Du es beschreibst. Dennoch kann ich es nicht verstehen. Ich habe auf der Cloud Mediathek ca. 16gb für Fotos belegt und auf dem iPhone sind es ca. 8 gb.  Ist der Vorteil der Optimierung wirklich nur ca. 50% Ersparnis?
Reinhard antwortete vor 6 Jahren
Tom, vielen Dank für Deine professionelle Antwort. Ja, die Einstellungen sind bei mir, so wie Du es beschreibst. Dennoch kann ich es nicht verstehen. Ich habe auf der Cloud Mediathek ca. 16gb für Fotos belegt und auf dem iPhone sind es ca. 8 gb.  Ist der Vorteil der Optimierung wirklich nur ca. 50% Ersparnis?
Reinhard antwortete vor 6 Jahren
Tom, vielen Dank für Deine professionelle Antwort. Ja, die Einstellungen sind bei mir, so wie Du es beschreibst. Dennoch kann ich es nicht verstehen. Ich habe auf der Cloud Mediathek ca. 16gb für Fotos belegt und auf dem iPhone sind es ca. 8 gb.  Ist der Vorteil der Optimierung wirklich nur ca. 50% Ersparnis?
Tom antwortete vor 6 Jahren
 Ist der Vorteil der Optimierung wirklich nur ca. 50% Ersparnis?
  Nein. Wenn der Platz knapp wird, löscht das System solange Bilddaten, bis der Platz wieder reicht.   Du kannst das leicht ausprobieren:    Öffne im iPhone die Übersicht, wo dir der benötigte Speicherplatz angezeigt wird (Settings > General > Storage & iCloud Usage > Manage Storage). Dann stopf dein iPhone regelrecht mit Daten voll: kopiere z.B. Filme via iTunes auf dein iPhone, bis der Platz richtig knapp wird. Du solltest jetzt beobachten können, wie der von den Fotos belegt Platz zurückgeht. (Du musst die Speicherplatzanzeige dafür wahrscheinlich aktualisieren, also schließen und wieder öffnen.)   -Tom
Reinhard antwortete vor 6 Jahren
Hallo Tom, jetzt glaub ich hab ich es kapiert! Nochmals schönen Dank für Deine ausführliche Erklärung. Dies ist nicht nur ein super Podcast, sondern auch ein wundervolles Forum. Ich grüße alle! Reinhard
Tom antwortete vor 6 Jahren
PS: Ich hab mal bei mir nachgesehen:   Meine Bilder haben in der iCloud 19GB. Mein iPad und iPhone stehen beide auf „Speicher optimieren“. Auf dem iPhone belegen die Bilder z.Zt. 8GB, auf dem iPad 3,8GB.   Auf dem iPhone ist es so viel, weil ich da des öfteren Bilder angeschaut habe. (Wenn du ein Thumbnail öffnest, lädt das System immer das Original runter, und behält es, sofern Platz vorhanden ist.) Auf dem iPad ist es so wenig, weil ich da kürzlich das oben beschriebene Experiment durchgeführt habe. Die Bilddaten wurden also „rausgedrängt“.   Wahrscheinlich ist auch 3,8GB nicht das absolute Minimum bei 19GB. (Ich hab das nicht weiter verfolgt, da ich das Experiment eigentlich aus einem anderen Grund gemacht hab.) Der absolute Mindestspeicherplatz sollte sich errechnen aus der Summe der Größe aller Thumbnails (wahrscheinlich im ein- bis zweistelligen KB-Bereich pro Bild) plus der Metadaten der Bilder plus einen gewissen Overhead für Datenbank, Cacheverwaltung, etc.
Ex Apple Fan antwortete vor 6 Jahren
Ich verwende ein IPhone 5S mit 16GB und hatte ebenfalls gehofft durch den Bilder Upload und die anschließende Opimierung Speicher zu sparen. Leider tut sich außer dem Upload gar nichts. Im Gegenteil es wurden so lange wie möglich Bilder in Original Größe auf das IPhone geladen bis der Speicher voll war. Damit meine ich null GB frei. Danke Apple!
Tom antwortete vor 6 Jahren
Im Gegenteil es wurden so lange wie möglich Bilder in Original Größe auf das IPhone geladen bis der Speicher voll war. Damit meine ich null GB frei.
  Das hört sich fehlerhaft an, und auf meinen iDevices ist es eindeutig nicht so (siehe Posts weiter oben). Aber vielleicht hat sich der Fehler erst im letzten iOS-Update eingeschlichen, oder es ist ein 5s-spezifisches Problem.   Was passiert denn, wenn du (bis dahin noch nicht geöffnete) Fotos antippst? Sind die sofort in voller Größe und scharf verfügbar, oder sind sie zuerst unscharf und werden dann runtergeladen? Im ersteren Fall hieße das, dass sie nicht „optimiert“ sind.   Eine andere Möglichkeit wäre, dass deine Foto-Library so groß ist, dass bereits die Thumbnail- und Metadaten (also die „optimierten“ Daten) den ganzen Restspeicher auffüllen. Je nachdem, was du alles installiert hast, kann das bei den läppischen 16GB theoretisch ja durchaus passieren.   Wie groß ist denn deine iCloud-Foto-Library in Echt-Größe? (Also die nicht optimierte Foto-Library z.B. auf dem Mac.) Und wie viel Rest-Platz hattest du vor dem Sync auf dem iPhone?   – Tom

Willkommen beim Apfelfunk

Der Apfelfunk ist ein Podcast über Apple-Themen, der wöchentlich erscheint.

Jean-Claude Frick und Malte Kirchner berichten und bewerten darin die Neuigkeiten. Ein Podcast über Apple, Gadgets & mehr.

Hier klicken für mehr Infos

Lade Dir die Apfelfunk-App:
iOS Android
Mehr Infos über die App

Unterstütze den Apfelfunk:
Spenden bei Steady Paypal & mehr

So hörst Du uns

Den Apfelfunk kannst Du Dir hier auf unserer Website oder in der Podcast-App Deiner Wahl anhören. Suche einfach nach Apfelfunk.

Oder klicke einen der folgenden Links:

Apple Podcasts
Spotify
Google Podcasts
RSS-Feed abonnieren

(Auch) gut zu hören


KFZ Podcast – Tech, Talk & Temperamente mit Malte Kirchner, Jean-Claude Frick und Rafael Zeier