Persönlicher Hotspot und automatische Downloads

Persönlicher Hotspot und automatische Downloads

Frag die Profis – Die Hörer-CommunityKategorie: iPhonePersönlicher Hotspot und automatische Downloads
Jan fragte vor 5 Jahren
Hallo, ich habe eine Frage zum Thema "Persönlicher Hotspot" in Verbindung mit der Aktivierung von automatischen Downloads für Apps, Musik usw. Wenn ich mit meinem iPhone einen Hotspot aufmache und mich dann mit meinem iPad verbinde, habe ich das Gefühl, dass der Datenverbrauch sehr stark ansteigt. Hat das mit der Funktion automatische Downloads zu tun? Aktualisiert das iPad also z.B. Apps, weil es denkt es befindet sich in einem richtigen WLAN? Oder ist das System so clever und merkt, dass es sich um einen Hotspot handelt? Vielen Dank!
2 Antworten
Jochen antwortete vor 5 Jahren
Hallo! Ja das iPad hat Internetzugang und macht somit alles, was es auch in einem "richtigen" WLan machen würde. Deaktiviere doch einfach die automatischen Downloads auf dem iPad und schau, ob der Datenverbrauch dadurch sinkt...
MrOrange antwortete vor 4 Jahren
Gibt es eine mittlerweile App oder Einstellung in der ich den Datenverbrauch drosseln kann? Ich gebe oft an Freunden einen Hotspot, leider bin ich dann nicht Herr der Lage und hab oft einen erheblichen Datenverbrauch weil die Smartphones sich denn im "Wlan" austoben.

Willkommen beim Apfelfunk

Der Apfelfunk ist ein Podcast über Apple-Themen, der wöchentlich erscheint.

Jean-Claude Frick und Malte Kirchner berichten und bewerten darin die Neuigkeiten. Ein Podcast über Apple, Gadgets & mehr.

Hier klicken für mehr Infos

Lade Dir die Apfelfunk-App:
iOS Android
Mehr Infos über die App

Unterstütze den Apfelfunk:
Spenden bei Steady Paypal & mehr

So hörst Du uns

Den Apfelfunk kannst Du Dir hier auf unserer Website oder in der Podcast-App Deiner Wahl anhören. Suche einfach nach Apfelfunk.

Oder klicke einen der folgenden Links:

Apple Podcasts
Spotify
Google Podcasts
RSS-Feed abonnieren

(Auch) gut zu hören


KFZ Podcast – Tech, Talk & Temperamente mit Malte Kirchner, Jean-Claude Frick und Rafael Zeier