Project Zero – iPhones über Jahre infiziert

Paul fragte vor 3 Wochen

Zu dem Artikel \”iPhones über Jahre mit bösartigen Implants infiziert\” bei Heise bleibt mir eins unklar. Ich verstehe, dass nur durch ein Webseitenbesuch mein iPhone (mit letzter iOS Version) Infizieren werden kann/konnte, das Ganze ist auch schon dokumentiert aber die Wichtigste Frage wird nicht gestellt: im welchen Milieu (Webseiten Art) wurde die Infektion verbreitet? Ich erwarte nicht unbedingt, dass Webseite X und Y gennant werden (da die bestimmt gleich abgeschaltet werden anch Veröffentlichung), aber über die Infizierungsstellen sollten wir schon mehr wissen.Besonders da, laut Heise, die Webseiten \”Tausende Besucher pro Woche\” gehabt hätten (gar nicht so leicht zu erzielen) und \”es handele sich offenbar um eine Gruppe, die sich fortgesetzt darum bemüht habe, \”die iPhones bestimmter Gemeinschaften\”\”. Welche Gemeinschaften? Sehr viel unklares trotz einer klaren Analyse der Exploits (von der ich Otto Normalbenutzer nichts verstehet und ihm auch nicht weiter hilft um geschützt zu surfen).Es scheint mir mehr gewünscht Angst als Wissen bei iPhone Benutzern einjagen zu wollen und das einzige was Otto Normalbenutzer machen kann ist zu beten?!?Was meinen die Experte dazu?

Deine Antwort