Artefakte beim ausschalten des iMac

Andreas fragte vor 3 Jahren

Hallo. Ich möchte mich mit einer Frage an euch wenden und hoffe, dass mir jemand von euch helfen kann…
ich habe seit einem Jahr einen 27 Zoll 5K iMac (late 2015). Seit dem Update auf macOS Sierra habe ich ab und zu das Problem, dass nachdem ich auf umschalten ging und der Bildschirm normal schwarz werden soll, bevor der iMac dann kurz darauf ganz ausschaltet, dass der Bildschirm mal mehr, mal weniger stark artefakte genau in diesem Moment anzeigt, bevor der Mac sich komplett ausschaltet. Dies taucht aber nicht immer auf, sondern ist nur ab und zu zu beobachten.
was kann das sein? Hat sowetwas auch schon der ein oder andere bei sich festgestellt?
ich habe macOS Sierra 10.12.1, nutze keine Viren Software oder so. Generell habe ich als nicht Apple Software nur das ms Office, sowie OneDrive, Dropbox, Beats updater, Amazon music, vlc Player als fremdsoftware drauf.
Seit Ende august habe ich den Arbeitsspeicher auf 32GB erweitert mit \\\”Hynix 3rd 32GB Dual Channel Kit 4 x 8 GB 204 pin DDR3-1866 SO-DIMM (1866Mhz, PC3L-14900S, CL13) passend für Apple iMac Retina 27\\\” 5K (Late 2015)\\\”.
wie gesagt, dieses Phänomen tritt erst seit macOS Sierra auf, davor hatte ich dies nicht.
lg,
Andreas 

2 Antworten
saneta antwortete vor 3 Jahren

schau mal hier https://discussions.apple.com/thread/7685288?start=0&tstart=0 ich habe das gleiche problem

Tom Mitarbeiter antwortete vor 3 Jahren

Ich weiß nicht, was du mit „auf umschalten gehen“ meinst, aber wenn es sich bei den Artefakten um ein paar farbige Linien, Blöcke oder Ähnliches unmittelbar vor dem Runterfahren handelt, dann würde ich mir keine Sorgen machen.
 
Außer, die Artefakte werden immer mehr, aber das scheint ja nicht der Fall zu sein.
 
Ich hab keinen iMac, aber ich sehe so etwas auch gelegentlich vor dem Runterfahren, manchmal – ganz selten – sogar zwischendurch.
 
Dass es erst mit Sierra angefangen hat, deutet ja eher darauf hin, dass es sich nicht um ein Hardware-Problem handelt, also noch ein Grund weniger für Sorge.
 
Wenn etwas – wie du offenbar vermutest – mit dem Arbeitsspeicher nicht stimmt, dann macht sich das anders bemerkbar.
 
Was tatsächlich der Grund ist, weiß ich nicht. Wahrscheinlich geraten da irgendwelche falschen Daten in die Grafikkarte.
 
Soweit es eine solche Ferndiagnose erlaubt, würde ich sagen, die Chancen stehen nicht schlecht, dass es genauso verschwindet wie es gekommen ist, also mit dem nächsten oder übernächsten Systemupdate.
 
– Tom

Deine Antwort