iPad Pro – Ist es wirklich möglich?

iPad Pro – Ist es wirklich möglich?

Frag die Profis – Die Hörer-CommunityKategorie: iPadiPad Pro – Ist es wirklich möglich?
Sascha Gronau fragte vor 6 Jahren
Hallo,
vor einigen Folgen habe ich einen Hilferuf an die Beiden wirklich tollen Jungs zugesandt, mit der Frage „Ist es möglich nur mit einem iPad Pro als Freiberufler zu arbeiten oder sollte ich doch besser zu einem Macbook air greifen?“
Klare und logische Empfehlung von Apfelfunk: Macbook air!
Ich denke zwar auch logisch, jedoch bin ich gleichzeitig „wahnsinnig“ (think different) und somit entschloss ich mich… meine Karriere als Freiberufler nur mit einem iPad Pro zu starten.
Das ganze Projekt könnt IHR über meinen Podcast direkt mitverfolgen…
https://itunes.apple.com/de/podcast/b-pro/id1143813356?mt=2
Welche Prognosen habt Ihr, schaff ich es oder werde ich kläglich untergehen…?
Vielen Dank im Voraus.
PS: Jungs vom Apfelfunk: MACHT WEITER SO!
Grüße
Sascha 

5 Antworten
Tom antwortete vor 6 Jahren

Welche Prognosen habt Ihr, schaff ich es oder werde ich kläglich untergehen…?

 
Leider hast du nicht verraten, aus was deine freiberufliche Tätigkeit besteht. Wenn du z.B. hauptsächlich textlastige Artikel schreibst, dann geht das sicher mit einem iPad (siehe auch Viticci).
 
In vielen anderen Tätigkeiten wirst du scheitern, da es einfach die erforderlichen Programme nicht gibt. Aber wahrscheinlich hättest du in diesem Fall den Versuch gar nicht gestartet.
 
Ich denke, ein iPad und ein Mac ist immer die gesündeste Mischung 😉

Sascha antwortete vor 6 Jahren
Hi, 
ich bin Freiberufler mit dem Schwerpunkt Beschaffungsmanagement und ich gebe dir vollkommen recht, dass es immer auf die Art der Ausführung als Freiberufler ankommt. 
Aufgrund dessen habe ich unter anderem auch den Podcast ins Leben gerufen… denn ich möchte anderen mit dem Podcast zeigen, welche Möglichkeiten es gibt und wie sich das iPad Pro entwickelt.
Des Weiteren denke ich, dass man nur in so einer Situation „Think Different“ ausleben kann. 
PS: Hätte ich Zuhause nicht noch einen iMac, dann hätte ich es mich evtl. nicht getraut, jedoch bin ich froh anderen Zuhörern wirklich zeigen zu können was funktioniert und wo ich scheitern werde…. d.h. sobald ich den iMac im ersten Jahr nutze… bin ich „gescheitert“ 

Paul antwortete vor 6 Jahren
Wie schon richtig angemerkt wurde, kommt es auf den Einsatzzweck an. Ein iPad kann vieles, aber nicht alles. Gleiches gilt aber auch für ein MacBook.
Ich nutze das kleine iPad Pro sehr viel beruflich für handschriftliche Notizen. Das Schreiben mit dem Pencil ist da ideal, zudem sind meine kompletten Aufschriebe direkt digitalisiert und durchsuchbar.
Zudem wird es zu Recherche in diversen Fachbüchern, die als eBooks vorliegen genutzt. Das spart natürlich auch viel Gewicht und Platz.
Es gibt aber auch durchaus Einsatzgebiete die würde ein iPad nicht erfüllen, bspw. Softwareentwicklung. Zwar gibt es für manche Sprachen, wie etwa Python, entsprechende Apps, aber es fehlen dennoch so grundlegene Dinge ein Dateimanager, die Möglichkeit, externe Speicher anzuschliessen und natürlich viele SDKs wie etwa Xcode. 

Sascha antwortete vor 6 Jahren
Vollkommen richtig, da gebe ich dir recht, deswegen der Podcast um zu zeigen, was das iPad pro alles kann und wo seine Grenzen sind…. denn meine Meinung ist, dass „viele“ drüber sprechen … „Was das iPad Pro nicht kann!“, aber wenige es dauerhaft testen.
 

Tom antwortete vor 6 Jahren

 d.h. sobald ich den iMac im ersten Jahr nutze… bin ich “gescheitert” 

 
Olala, das ist aber drastisch! Ich würde mir schon 1 kurzen Mac-Zugriff pro Monat oder so erlauben …
Auf jeden Fall hast du mich neugierig gemacht und ich hab deinen Podcast abonniert. 🙂
 
-Tom
 

Willkommen beim Apfelfunk

Der Apfelfunk ist ein Podcast über Apple-Themen, der wöchentlich erscheint.

Jean-Claude Frick und Malte Kirchner berichten und bewerten darin die Neuigkeiten. Ein Podcast über Apple, Gadgets & mehr.

Hier klicken für mehr Infos

Lade Dir die Apfelfunk-App:
iOS Android
Mehr Infos über die App

Unterstütze den Apfelfunk:
Spenden bei Steady Paypal & mehr

So hörst Du uns

Den Apfelfunk kannst Du Dir hier auf unserer Website oder in der Podcast-App Deiner Wahl anhören. Suche einfach nach Apfelfunk.

Oder klicke einen der folgenden Links:

Apple Podcasts
Spotify
Google Podcasts
RSS-Feed abonnieren

Geplante Livestreams

Keine bevorstehenden Ereignisse

(Auch) gut zu hören


KFZ Podcast – Tech, Talk & Temperamente mit Malte Kirchner, Jean-Claude Frick und Rafael Zeier