Vorteile wenn Partnerin ebenfalls iPhone nutzt

Vorteile wenn Partnerin ebenfalls iPhone nutzt

Frag die Profis – Die Hörer-CommunityKategorie: iPhoneVorteile wenn Partnerin ebenfalls iPhone nutzt
ERIC fragte vor 6 Jahren
Meine Partnerin überlegt derzeit, ob sie sich als nächstes Smartphone nochmal ein iPhone kaufen soll. Sie meint, mit einem Android-Konkurrenten wäre vieles einfacher. Hauptsächlich ist sie von iTunes genervt. "Es ist so umständlich Fotos oder Musik von A nach B zu bewegen, beim Synchronisieren/Backup bleibt der Laptop immer mal wieder hängen,.." Ich benötige nun Argumente, um sie dazu zu bewegen bei Apple zu bleiben. Ich selber halte von Android nichts. Ganz speziell habe ich keine Lust mich ins Android Handbuch einzulesen, wenns dann doch mal bei ihr haken sollte. Außerdem benutzen wir den iPhone Kalender gemeinsam für unsere Terminplanung, was dann ja auch nicht mehr ginge. Könntet ihr vielleicht ein paar Fakten liefern, was es für Vorteile gibt, wenn beide Partner bei Apple sind? Ich zähle auf euer Experten-Wissen :-) Danke schonmal.
3 Antworten
Tom antwortete vor 6 Jahren
Ich benötige nun Argumente, um sie dazu zu bewegen bei Apple zu bleiben.
  Wenn sie auf iOS bleibt, dann kannst du sie weiterhin mittels der "Freunde finden"-App tracken. Es gibt zwar auch Cross-Platform-Lösungen, aber nicht so komfortabel und akku-schonend.   Nein, jetzt im Ernst:   Das Game-Breaking-Argument gegen Android ist nach wie vor die Fragmentierung (1, 2, 3): Du erhältst OS-Updates nicht von Google, sondern vom Device-Hersteller. D.h., es kann dir passieren, dass du sicherheitsrelevante Updates mit signifikanter Verzögerung oder – wenn das Ding mal zwei Jahre alt ist – gar nicht mehr erhältst. Außer du hast ein Nexus/Pixel.   Des weiteren:   Google ("Android") lebt vom Auslesen/Verwerten/Verkaufen von User-Daten. Das ist Grund genug für mich, dass ich nicht die Google-Suchmaschine benutze. Es würde mir auch im Traum nicht einfallen, gmail für meine regulären Mails zu verwenden. (Ich hab gmail accounts, aber nur als Spam-Catchers.) Ich würde auch Chrome nur bei vorgehaltener Pistole benutzen.   Wenn ich mir jetzt vorstelle, ich sollte ein Betriebssystem – also der Kern meines Geräts – von Google verwenden, dann ist das ziemlich abwegig, um mich mal gemäßigt auszudrücken.   Du könntest mir genauso gut vorschlagen, mich jeden Morgen ein Mal in den Fuß zu schießen, das wäre noch plausibler und sinnvoller ;)  
Ganz speziell habe ich keine Lust mich ins Android Handbuch einzulesen, wenns dann doch mal bei ihr haken sollte.
  Ich hab natürlich auch Android-Bekannte. Und leider bin ich Anlaufstelle für IT-Probleme aller Art. Ich handhabe das immer so: Wenn es was Triviales ist, z.B. eine WiFi-Verbindung einrichten, dann mach ich das gern, aber wenn es irgendeine obskure Android-Weirdness ist, dann spar ich mir die Zeit und sag "sorry, ruf doch mal den Support an". (OK, wenn es meine Freundin wäre, würde meine Wortwahl etwas diplomatischer ausfallen ;)  
“Es ist so umständlich Fotos oder Musik von A nach B zu bewegen, beim Synchronisieren/Backup bleibt der Laptop immer mal wieder hängen,..”
  Vielleicht wäre ein guter Startpunkt, dieses Laptop in einen betriebsfähigen Zustand zu versetzen ;)     Ich weiß, meine Argumente sind scheinbar eher abstrakter Natur, in dem Sinne, dass du die Konsequenzen nicht im alltäglichen Gebrauch wahrnimmst (außer du hast eine Malware aufgrund fehlender Updates). Und du hast wahrscheinlich nach „konkreten“ Gründen gesucht, z.B. Apps, die es nur auf iOS gibt.   Aber damit kann ich dir leider nicht dienen, da das irrelevant wäre, selbst wenn es solche Apps gibt.   Ach ja, dass das Android-UI ein Albtraum ist, weißt du ja wahrscheinlich selber ;)   – Tom
jorido antwortete vor 6 Jahren
Hallo Eric, seit meine Frau und ich beide ein Iphone nutzen, hat das doch einige Vorteile gebracht, die wir nicht mehr missen möchten.
  • Ich habe 200 GB Speicherplan gebucht, den sie durch die Familienfreigabe mitbenutzen kann
  • Gekaufte Apps kann sie ebenfalls mitbenutzen
  • Wir haben ein Apple Music Abo, das kann ebenfalls gemeinsam verwendet werden. Wir wollen keine CD's mehr zu Hause horten, ein Marantz ist bei uns im Wohnzimmer das zentrale Wiedergabedevice für Musik und Hörbücher, der via Airplay von den verschiedenen Iphones angesteuert wird.
  • Hin- und wieder verwenden wir auch das gemeinsame Fotoalbum
  • Meine Frau verlegt ständig ihr Iphone, über die Iphone-suche kann ich ihr jedesmal helfen
  • Generell kann ich ihr bei allen Fragen zu iOS helfen. Jedes Update mit seinen Veränderungen und Neuerungen wird erstmal auf meinem Gerät ausgeführt und sie profitiert dann von meinem Einsatz als Versuchskaninchen...
Das ist mir jetzt auf die Schnelle eingefallen. Wenn sie so unzufrieden mit dem Kopieren der Bilder etc. ist, solltest du hier überlegen, ob eine Verbesserung möglich wäre. Bei meiner Frau werden alle Fotos in die iCloud hochgeladen und am PC automatisch wieder heruntergeladen. So hat sie immer alle Bilder auf ihrem PC. Es hört sich ein wenig so an, also würdet ihr die iCloud nicht nutzen. Auch das Backup kannst du in die iCloud speichern, dass passiert dann ohne dass deine Frau sich damit auseinandersetzen muss.
Oliver antwortete vor 6 Jahren
"Hauptsächlich ist sie von iTunes genervt".
--> Wieso benutzt sie iTunes überhaupt noch?
  • Fotos/Videos werden via iCloud gesynced (funktioniert halbwegs auch ein bisschen mit Windows), Fotos/Videos zwischen Geräte (von dir zu ihr) geht via AirDrop auch in großen Mengen sehr einfach und schnell.
  • Dann natürlich noch die ganzen Vorteile der iTunes Familienfreigabe.
  • Updates bei Android Geräte bekannt schlecht
  • Sie muss sich alle Apps neu besorgen
  • Kein FaceTime mehr zwischen euch, kein iMessage mehr (ok, WhatsApp kann das inzwischen auch)
  • Keine Möglichkeit für eine AppleWatch
Es hat einfach Vorteile wenn beide Partner im Apple Ökosystem leben.

Willkommen beim Apfelfunk

Der Apfelfunk ist ein Podcast über Apple-Themen, der wöchentlich erscheint.

Jean-Claude Frick und Malte Kirchner berichten und bewerten darin die Neuigkeiten. Ein Podcast über Apple, Gadgets & mehr.

Hier klicken für mehr Infos

Lade Dir die Apfelfunk-App:
iOS Android
Mehr Infos über die App

Unterstütze den Apfelfunk:
Spenden bei Steady Paypal & mehr

So hörst Du uns

Den Apfelfunk kannst Du Dir hier auf unserer Website oder in der Podcast-App Deiner Wahl anhören. Suche einfach nach Apfelfunk.

Oder klicke einen der folgenden Links:

Apple Podcasts
Spotify
Google Podcasts
RSS-Feed abonnieren