246: Touch-ID-Fanclub Nordsee

246: Touch-ID-Fanclub Nordsee

Themen in dieser Ausgabe:

  • Hi, Phone! Die ersten iPhone 12-Tests sind da
  • Bereit für Intercom und iPhone: iOS 14.1 erschienen
  • iPad Air ab Freitag erhältlich
  • Neue Apps: Adobe Illustrator fürs iPad und Reeder 5 für Mac und iOS
  • Umfrage der Woche
  • Zuschriften unserer Hörer

=== Anzeige / Sponsorenhinweis ===

Für alle, die nach den Blinks tiefer ins Thema einsteigen wollen, gibt es nun auch Hörbücher in voller Länge. Zuhörer des Apfelfunk erhalten einen 25 % Rabatt auf das Jahresabo “Blinkist Premium” über den Link www.blinkist.de/apfelfunk. Blinkist kann sieben Tage lang kostenlos getestet werden.

=== Anzeige / Sponsorenhinweis Ende ===

Links zur Sendung:

Diskutiere mit

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

1 Kommentar
  • Moin lieber Malte und lieber J.C.,

    zur drei Dingen wollte ich mal meinen Senf abgeben (nichts Schlimmes, keine Sorge).

    1. Gestern sprach ich im Freundeskreis noch über Werbung in Podcasts und stellte fest, dass der Apfelfunk kein Sponsoring oder etwas Ähnliches macht. Nach dieser Aussage startete ich dann den neuen Apfelfunk und habe schallend losgelacht, als die Episode erstmals mit Werbung startete. Nur als kleine Anekdote.

    2. Face-ID auf dem iPad Pro. Als ich das iPad Pro 12.9 noch regulär nutzte (Smart Folio, viel Stift-Notizen, wenn ich daran schreiben wollte, dann habe ich es mit dem Wireless Magic Keyboard (Mac) verbunden) hatte ich das gleiche Problem, dass meine Hand im Weg war und die Kamera mein Gesicht nicht erkennt. Seit ich aber das Magic Keyboard für das iPad nutze, kommt das gar nicht mehr vor. Das Dingen wird aufgeklappt, erkennt mein Gesicht und ist entsperrt. Wenn es dann aufgeklappt stehen bleibt und wieder im Ruhemodus ist und ich es aufwecke, dann mache ich das mit Tastendruck auf dem Keyboard, denn ich will dann ja aktiv schreiben und somit liegen bereits beide Hände auf der Tastatur in den Startlöchern. Damit kann die linke Hand bei mir gar nicht mehr die Kamera verdecken).

    3. Reeder: War fast versucht, den auszubrobieren, allerdings dann erschrocken, als ihr erwähntet, dass erst jetzt mit Version 5 eine Synchronisation zwischen mehreren Geräten möglich ist. Oh Graus. Ich lese meine Feeds auf zahlreichen iOS und Android-Geräten und möchte sie natürlich auch nicht doppelt lesen. Habe ich eine News auf dem iPad gelesen und sie ist als gelesen markiert, dann erscheint sie auf dem iPhone oder einem anderen iPad gar nicht mehr, da ich gelesene News ausblenden lasse. Also bleibe ich weiter beim schönen Inoreader, der auch plattformübergreifend arbeitet und sogar kostenlos ist, wenn man auf die Features der Pro-Version verzichten kann (kann ich). Allerdings gab es auch beim Inoreader einen Wechsel über die Art und Weise, wie News dargestellt werden. Bis vor ein paar Wochen erschien absolut keine Werbung (und ich nutze den Inoreader sicherlich schon seit vier oder fünf Jahren) in den Feeds. Damit ist es jetzt vorbei. Rufe ich eine News auf (beispielsweise Cashys Blog) werden mir die Werbeanzeigen unter dem Artikel mit eingespült).

    Soweit mein Senf, zurück zu den Touch-ID Fanclubs Nordsee und Schweiz.

    Liebe Grüße
    Martin

Willkommen beim Apfelfunk

Der Apfelfunk ist ein Podcast über Apple-Themen, der wöchentlich erscheint.

Jean-Claude Frick und Malte Kirchner berichten und bewerten darin die Neuigkeiten. Ein Podcast über Apple, Gadgets & mehr.

Hier klicken für mehr Infos

Lade Dir die Apfelfunk-App:
iOS Android
Mehr Infos über die App

Unterstütze den Apfelfunk:
Spenden bei Steady Paypal & mehr

So hörst Du uns

Den Apfelfunk kannst Du Dir hier auf unserer Website oder in der Podcast-App Deiner Wahl anhören. Suche einfach nach Apfelfunk.

Oder klicke einen der folgenden Links:

Apple Podcasts
Spotify
Google Podcasts
RSS-Feed abonnieren

Geplante Livestreams

  • Apfelfunk am Hörer 1. Januar 2021 um 21:45 – 23:00

(Auch) gut zu hören


KFZ Podcast – Tech, Talk & Temperamente mit Malte Kirchner, Jean-Claude Frick und Rafael Zeier