38: Reise ohne Wiederkehr

Themen in dieser Ausgabe:

  • iPhone 7/7 plus im Alltagstest
  • Abflug für die Airport-Produkte?
  • Apfelfunk-Gewinnspiel: Wir verlosen Tassen
  • Zuschriften unserer Hörer

Links zur Sendung:

8 Comments

  • Daniel Wyss

    24. November 2016

    Zum Thema Wireless Kopfhörer: Ja Ja, Jean-Claude! Wir warten doch alle auf die AirPods! Erst dann ist the future wireless! 😉

    Reply
    • Daniel Wyss

      24. November 2016

      Und ja! Das Laden dieser Kopfhörer ist echt ein Problem! Neben dem iPhone, dem Tablet und der AppleWatch – ich brauche dann auch eine Power-Bank für die AirPods! 😂

      Reply
  • Daniel Wyss

    24. November 2016

    Ich bin nun seit knapp zwei Monaten mit dem iPhone 7plus unterwegs. Und ich muss sagen, dass mein Fazit ziemlich gleich ausfällt wie Eures. Ich war vorher mit dem iPhone 6plus unterwegs.

    + Tolle neue Kamera-Features, welcher zusammen mit dem Bildschirm toll wirkt
    + Bei mir reicht der Akku anstatt bis 9 Uhr abends locker bis 3 Uhr morgens 😉 Also ein spürbarer Fortschritt.
    + Neuer Homebutton stört nicht

    Ich hatte aber ein paar Anfangsprobleme, aber ich glaube das lag mehr am iOS10 und nicht am iPhone. Beispiele:

    – Plötzlich unterbricht beim joggen die Musikwiedergabe, weil “Raise to Wake” feature irgendwie was macht (?!?)
    – Probleme mit dem Mobile Boarding Pass im Wallet. Auch machte hier “Raise to Wake” (oder eben das umgekehrte) Probleme und der Bildschirm wurde beim ablesen am Scanner immer schwarz.

    Alles in allem bin ich zufrieden und würde wieder kaufen!

    Reply
  • Koxi73

    24. November 2016

    Ich finde den Weg den Apple bezüglich Reparierbarkeit einschlägt auch schade. Selbstreparatur hat mir in den letzten Jahren viel Geld erspart. Ich habe meinem iMac 27″ late 2009 mehrere Male zerlegt und gewisse Dinge “repariert”. z.B. hat der Temperatursensor des Kühlkörpers keine Daten mehr geliefert wodurch der Fan mit voller Geschwindigkeit gelaufen ist. Ein Ausbau des Mainboards mit Nachlöten des Sensors hat das Problem gelöst. Ich hab statt des Superdrives eine 250GB SSD eingebaut und den betreibe jetzt ein Fusion Drive mit 1.25TB.
    Bei meinem alten iPhone 4 hab ich den Homebutton ausgetauscht und nach 4 Jahren auch den Akku. Bei meinem Mac Mini mid 2010 hab ich eine SSD eingebaut usw.
    Reparaturen bei Apple Devices sind durchaus möglich aber leider verbaut Apple diesen doch kostengünstigeren Weg immer mehr. Und ob ich meinen iMac ohne SSD jetzt noch verwenden würde, wage ich zu bezweifeln.

    Bezüglich USB C Stecker am iPhone. Was ich weiss ist Audio via USB erst seit ca. 1 Monat halbwegs spezifiziert. D.h. es ist erst jetzt möglich Kopfhörer an USB C Mobiltelefone anzuschliessen, sofern die den Standard unterstützen.

    @Bluetooth. Ich verwende einen Plantronics Noisecanceling Kopfhörer und für Video und Musik ist er perfekt, jedoch bei Spielen und vor allem Musik/Videoschnittprogrammen hat man einen Delay der die Programme absolut unbrauchbar macht, da man vor allem bei Musik den Ton locker eine halbe Sekunde später hört. Das hängt mit den verwendeten Bluetooth Protokollen zusammen. Ist dies mit dem neuen Apple W1 Chip gelöst ?

    Reply
  • Ben

    25. November 2016

    Ihr hattet das Thema vor Kurzem, aber nun scheint es doch noch peinlich zu werden mit Apple:
    www.morgenpost.de/web-wissen/web-technik/article208787209/Apple-warnt-vor-hoher-Strahlenbelastung-beim-iPhone-7.html

    Reply
    • grappa

      1. Dezember 2016

      Was soll daran peinlich für Apple sein?

      Reply
  • Boris Nienke

    28. November 2016

    Moin und Salut,

    Kopfhörer:
    – Bluetooth ist leider kein vollständiger Ersatz denn es gibt einen Haken: Latenz. Zumindest vermute ich dies als Grund für eine fehlende Funktion bei Funk-Kopfhörern – man hört sich beim Telefonieren nicht selbst auf den Kopfhörern.

    Nun ist es aber so, dass viele (die meisten?) Bluetooth-Kopf-/Ohrhörer InEars sind, die den Lärm von Außen ganz gut zu isolieren wissen. Hört man sich selbst dann nicht auf dem Kopfhörer, ist das ein sehr merkwürdiges Gefühl beim Telefonieren / Skypen! Ich komme damit nicht gut klar. Mir war das sofort aufgefallen, als ich einmal mit einem Bluetooth-Kopfhörer (der auch ein Mikro hat) telefonieren wollte und ein Bekannter bestätigte, dass dies bei BT normal sei (vermutlich wegen der Latenz)

    Ich hätte es gut gefunden, wenn am iPhone die 3,5mm Buchse geblieben wäre (Apple glaubt ja wohl nicht wirklich, dass sie diesen Standard im Alleingang abschaffen werden – um ihn dann durch was(?) zu ersetzen? Lightning? Das sie selbst in ihren eigenen neuen Notebooks nicht verbauen?

    Alternativ: Baut Apple in den Labors evtl. an einer ganz neuen Funktechnik? Etwas, was WLAN ersetzen könnte (noch einfacher einzurichten, bessere Geschwindigkeit, bessere Reichweite oder leichter zu erweitern ohne Geschwindigkeitsverluste)? Etwas, was mit derselben Technik auch Headsets und andere Peripherie bedienen könnte und den Stromverbrauch/Sendeleistung entsprechend anpasst? Ein W1 (oder W2,..) Chip könnte evtl. ein Hinweis darauf sein – zu den Geräten hin eine Schnittstelle, nach Außen übersetzt der W1-Chip auf die jeweils adäquate Technik… naja, Spinnerei? Man wird ja noch träumen dürfen 😉

    Reply
  • ThomasD

    30. November 2016

    Airport: Es ist nachvollziehbar, dass Apple die Airportreihe aufgibt, wenn nicht mehr genügend verkauft werden. Mit dem TimeCapsule konnte man sicher geteilter Meinung sein, ob das Sinn macht, aber ein Faktor bleibt bei den Airports definitiv auf der Strecke: Airplay.
    Ich weiß, Jean-Claude ist ein Fan von Sonos. Sicher auch ein geniales Konzept, super Qualität… aber habt Ihr mal gerechnet? Der kleinste brauchbare Lautsprecher kostet derzeit bei Amazon 180 EUR. Und das ist nur einer! jetzt mal 3-4 Räume beschallt, dazu ein Subwoover, hey dafür müssen Leute mal eben einen Monat arbeiten! Gleiches Thema Denon Heos: Super Qualität, perfektes System, aktuelle Anlage mit AVR und allem Schnickschnack, aber eine Bridge zur Einbindung einer alten Stereoanlage kostet gleich mal über 500 EUR.
    So, ich habe noch eine eine Super Stereoanlage von Denon, genialer Klang, ordentlich Wumms, tja und das Ding hat schon 20 Jahre auf dem Buckel. Und hat kein Airplay. Gleiches bei einem Bose Wave, super geiles Teil, der Klang ein Hammer – aber kein Airplay.
    So und jetzt kommt eine Airport Express ins Spiel, kostet neu 80 -90 EUR und macht die Geräte Airplay-fähig. Im Grunde für einen Apple und nen Ei. Das gleiche kann ich mit einer AppleTV 3 machen, kostet rund das gleiche und macht alle Geräte wieder Airplayfähig. Mit der richtigen App sogar als Multiroom-System, ohne Latenzen oder Probleme. Ohne Airport echt ein Verlust.
    Als Nebeneffekt kann ich mit jeder Airport Express auch das Apple-WLAN verstärken – da schaut es bei AVM leider mau aus, die können nur WLAN, nix Musik. Auch wenn ich die Fritzbox liebe – das WLAN über Apple ist einfach schnell konfiguriert, stabil und am Mac ein Klacks.

    Reply

Schreibe einen Kommentar


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen