5: Let us loop you in

 

Sonderausgabe zum Apple Event “Let us loop you in” am 21. März 2016.

Themen in dieser Ausgabe:

  • Die Keynote in der Rückschau
  • iPhone SE
  • iPad Pro 9,7 Zoll
  • FBI, Gesundheit und Umwelt
  • iOS 9.3 und tvOS

Links zur Sendung:

6 Comments

  • Mirko

    22. März 2016

    Respekt Jungs, so schnell ein Review zu einer Keynote – weiter so 😀

    —-

    Allerdings wollt ich mich zuerst noch mal zu den Watch Bänder melden, denn ich bin mittlerweile überzeugt, dass man auf die original Bänder von Apple gut verzichten kann.

    Hab mir Aufgrund dieses Beitrags (gadgetplaza.ch/zubehoer/14470/apple-sportarmband-china-nachbau) auch mal zwei Bänder aus China bestellt. Und ich muss sagen, die Bänder stehen dem original in nichts nach. Einziger Unterschied, die kosten nur ca. 6 EUR inkl. Versand. Also kann ich mir für den Preis eines Apple Bandes zehn Third Party Bänder kaufen 😉

    Das gleiche gilt für das schwarze Milanese Loop. Warum soll ich direkt bei Apple 169,- bezahlen, wenn ich etwas gleichwertiges für 20 EUR bekomme? Und nein, auch hier steht die Qualität dem “Original” in nichts nach… (Bilder kamen per Twitter ;D)

    Ich freu mich schon, wenn man das neue Nylon-Band vom Drittanbieter bekommt. Denn auch hier finde ich 59 EUR einfach zu teuer…

    Und bitte verwechselt meine Meinung nicht mit Geiz – sonder eher mit dem Vergleich von Preis/Leistung 😉

    —-

    Nun mal zur Keynote. Ich fand diese gelinde gesagt “Schei***”.

    1. Watch Bänder und Preis”verfall”: Die neuen Bänder sind OK, aber wie oben schon erwähnt einfach zu teuer, für das was sie bieten. Da wart ich gespannt auf die ersten Drittanbieter 🙂
    Zum Preisverfall kann ich nur sagen, die “Early-Adopters” und “Mac-Heads” (darunter auch ich) sind versorgt und nun will Apple in den echten Consumer-Markt. Anscheinend verkauft sich die Uhr zwar gut, aber nicht so “amazing” wie es sich Apple erhofft hat 😉

    2. iPhone SE: Innenleben schön und gut – da kann man Apple keinen Vorwurf machen. Die Technik passt, bis auf das fehlende 3D-touch (in meinen Augen ein bisschen das Eingeständnis, dass dieses Feature noch nicht das Wahre ist!) Aber beim Design hätte man schon etwas machen können. Da war ich wirklich sehr enttäuscht…

    3. iPad Pro (Mini): Grundsätzlich ein feines Gerät, aber die Preisgestaltung von Apple nimmt langsam “größenwahnsinnige” Formen an. Das iPad Pro (Mini) ersetzt ja sozusagen das iPad Air, aber wenn man eine vernünftigen Konfiguration will, liegt man schon bei über 1000 EUR o_O

    4. Am besten fand ich wirklich das Thema Umwelt und Gesundheit – wie ihr schon meintet, das war das Glaubwürdigste an der Keynote ;D

    —-

    Besten Dank für den Podcast und MfG vom Bodensee

    Mirko

    Reply
  • Florian

    22. März 2016

    Hallo und Kompliment an die zackige Aufarbeitung.

    Die Keynote war für mich persönlich auch eher so….naja, kann man schauen muss man aber nicht gesehen haben und war vorher an sich wirklich alles bekannt.

    Worauf ich aber unabhängig von meinem Eindruck zum iPad Pro 9.7 hoffe, dass dies vielleicht einen Ruck im App-Store bring, damit es vielleicht doch einmal eine Rubrik für “Pro” Apps gibt, und das sich vielleicht die Entwickler mehr mit Apps für Pro-Geräte beschäftigen (Thema Produktivität). Zudem hoffe ich, dass Apple vielleicht in den kommenden iOS Versionen dieses auch spezieller auf die unterschiedlichen Gerätegrößen und Kategorien anpasst (Thema Dateisystem, Icon Abstände, Externe Geräte…. man wird ja träumen dürfen….)

    Reply
  • Pingback: Let us loop you in – Rückblick auf das Apple Event im März 2016 › wasgehtApp.com

  • Marco

    23. März 2016

    Ich gebe euch recht, diese Keynote wäre nicht nötig gewesen. Ich sehe es so, man wollte aufgrund der aktuellen Diskussion FBI vs. Apple nochmal ganz klar zeigen, dass wir – die Kunden, von Apple geschützt werden. Naja am Dienstag war ja dann in den Medien zu lesen, dass das FBI wohl eine Möglichkeit gefunden hat das iPhone des Attentäters zu knacken. Zusätzlich wollte man noch das neue Geschäftsfeld, die Yackzucht, bekannt machen ;-). Ne im Ernst jetzt, Apple hat mein neues iPhone ganz schlecht präsentiert. Nach der Präsentation waren mehr Informationen zum iPhone SE im Netz zu finden als Apple während der selbiger zeigen wollte/konnte. Ich habe lange darauf gewartet das ich mein 4s in Rente schicken kann, es hat sich gelohnt, aber die Keynote hätte sich Apple von mir aus sparen können. Danke für das Special und ich freue mich schon auf die nächste Folge. Geh jetzt mein Yack füttern.

    Reply
    • Mirko

      24. März 2016

      Wenn dann bitte schon Apple iAck ;D

      Reply
  • Mirko

    30. März 2016

    Falls ihrs noch in die neue Sendung aufnehmen könnt 🙂

    iPad Pro 9,7 Zoll: nur 2GB Ram und einen gedrosselten Prozessor – was bedeutet das für die Performance im Vergleich zum 12,9 Zoll Gerät 🙂

    Reply

Schreibe einen Kommentar


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen