6: Der Yak und die Solarzelle

 

Jersey-Rind von Apfelfunk-Hörer Timo aus Neuseeland
Jersey-Rind von Apfelfunk-Hörer Timo aus Neuseeland

Themen in dieser Ausgabe:

  • Jede Menge Feedback unserer Hörer, u.a. zu folgenden Themen:
  • Nachlese zur Keynote von Apple (iPad Pro 9,7 und iPhone SE)
  • Dritthersteller-Armbänder für die Apple Watch
  • Apple News
  • Die Zukunft von 3D Touch
  • Mögliche Konfigurationen für ein Kinder-iPhone
  • Tipps und Tricks fürs papierlose Büro
  • Yaks und Jersey Rinder

Links zur Sendung:

Hinweis: Die nächste Apfelfunk-Ausgabe erscheint terminbedingt bereits etwas früher.

6 Comments

  • Mirko

    31. März 2016

    Guten Morgen Jungs, man kann sich nur wiederholen. Super Podcast.
    Vor allem finde ich es sehr gut, dass ihr ausführlich auf Zuschriften und Kommentare eingeht – das ist nicht überall der Fall 😉

    1. Zum Thema «Drittanbieter-Bänder» für die Watch: Da bin ich echt auch die Vergleiche gespannt. Denn da müssen ja Welten dazwischen liegen, vor allem auch bei den Preisunterschieden. Mein Milanese Loop (nicht von Apple) finde ich auf jeden Fall perfekt (vor allem zu dem Preis) und ich hab auch keine Probleme mit den Adaptern.

    PS: Anscheinend gibts die Probleme mit dem «nicht Einrasten» auch bei den neuen Nylon-Bändern von Apple.
    @Malte: falls du dir eins kaufen solltest, auf jeden Fall direkt vor Ort testen – wird empfohlen, falls dein Band auch Probleme haben sollte…

    2. Die Zukunft von 3D-touch: Was ich noch vermute ist, dass 3D-touch im iPhone SE nicht integriert wurde um noch genügend Marge zu erhalten, wenn man das Gerät so günstig verkauft. Beim iPad hingegen kann es doch gut möglich sein, dass zum einen das größere Display und/oder der Pencil in Verbindung mit 3D-touch Probleme macht – was meint ihr?

    Für heute wars das mal 😉

    MfG vom Bodensee

    Reply
  • Maik

    1. April 2016

    Hi ihr zwei,

    danke für den neuen erfrischenden Podcast. Ich höre sehr viele Podcasts zu unterschiedlichen Themen und ihr habt es auf Schlag geschafft, sich in meine Top 3 zu schieben 🙂

    Zur Fanboy-Thematik: Ich halte eure Art für die genau richtige. Wo es zu kritisieren gibt, tut ihr das. Ich erwarte von einem Apfel-Podcast auch die angesprochene Begeisterungsfähigkeit, lasst euch da nicht ins Bockshorn jagen!

    Was das FBI-Thema angeht bin ich skeptisch, was die FBI-Aussagen angeht. Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass das FBI schlicht darauf verzichtet, den Streitfall weiterzutreiben und so eine höchstrichterliche Grundsatzentscheidung gegen die riesige Anwaltsschar von Apple verhandeln zu müssen, sondern sich speziell dafür vielleicht mal einen “kleineren” Gegner und weniger Licht der Öffentlichkeit sucht. So lange das FBI nicht offenlegt, wie man das iPhone denn nun angeblich geöffnet bekommen hat, vertrete ich die Meinung, dass es gar nicht geöffnet wurde. Ich hoffe, das Apple das Thema weiterhin so stur verfolgt.

    Also: Macht weiter so, ich freue mich schon auf die nächste Ausgabe 🙂

    Viele Grüße
    Maik

    Reply
  • Kai

    1. April 2016

    Moin!
    Erst einmal einen herzlichen Dank an Euch für diesen erstklassigen Podcast und dafür, dass Ihr Euch solche Mühe damit macht. Das ist sicher nicht selbstverständlich!
    Obwohl ich eigentlich sehr zufällig über den Apfelfunk gestolpert bin, ist er mittlerweile für mich nicht mehr wegzudenken.
    Da ich mich momentan mit einem kleinen Problem herumschlage, würde ich gerne die Gelegenheit nutzen und Euch eine Frage zu stellen. Der Sachverhalt ist eigentlich schnelle erklärt: Ich habe ca. 25.000 Fotos (ca. 130 GB) in Lightroom CC und möchte diese möglichst einfach und ohne einen Cloudspeicher zu nutzen mit meinem 64GB iPad synchronisieren. D.h. es gibt im Prinzip zwei Probleme: Die Fotos müssen automatisch verkleinert und dann auf iPad überspielt werden. Meine Lightroom Bibliothek ist eine einfache Ordnerstruktur mit entsprechenden Unterordnern die nach Datum und Ereigniss benannt sind.
    ITunes fällt als Lösung leider raus, da es bei mir die Fotos nicht automatisch verkleinert wenn ich den Ordner mit dem iPad synchronisiere. Scheinbar funktioniert dies nur wenn als Quelle eine iPhoto/Fotos-Mediathek dient.
    Möglicherweise habt Ihr Ideen für alternative Software oder Möglichkeiten um den o.g. Ablauf möglichst einfach zu gestalten?
    Viele Dank.
    Grüße aus dem Schwarzwald!

    Reply
  • Kai

    1. April 2016

    PS: Meine These zum fehlenden 3D-Touch beim iPhone SE. Hat das 3D-Touch beim iPhone 6s nicht für etwas größere Abmaße des Gehäuses im Vergleich zum iPhone 6 geführt? Vermutlich hätte man das Gehäuse des iPhone 5 nicht einfach für das iPhone SE “recyceln” können, wenn man das dickere 3D-Touch-Display hätte einbauen wollen. Ein neu konzipiertes Gehäuse für das iPhone SE wiederum wäre zu teuer geworden und hätte eine längere Entwicklungszeit benötigt – Zuviel für ein Low-Budget-iPhone.

    Reply
  • Jan

    1. April 2016

    3D Touch
    Ich finde 3D Touch eigentlich ein tolles Feature, ABER ich habe es bislang nur benutzt, um es mal bewusst auszuprobieren. Das Problem ist, dass man nicht erkennt, ob ein Element fester gedrückt werden kann oder eben nicht. So wie ein Link auf einer Website, der unterstrichen ist oder eine andere Farbe hat. Zum Raten und Ausprobieren habe ich leider keine Zeit, da ich das Smartphone in erster Linie produktiv nutze. Meiner Meinung nach hat Apple bei 3D Touch einen Design- und Denkfehler gemacht.

    Preis des iPad Pro 9.7
    Bevor die Preise bekannt waren, war ich fest entschlossen, mir auch dieses Mal wieder das neuste Modell zu bestellen. Da 32 GB zu wenig sind, müssten es dann aber 128 GB sein. Inklusive Stift und Tastatur (das Gerät soll ja laut Apple der neue PC sein) liegt das iPad dann bei Euro 1.147. Beim Surface Pro 4 ist das Type Cover derzeit kostenlos und der Stift eh inklusive; kostet Euro 999 in der Variante i5, 128, 4. Nur mal so zum Vergleich…
    Apple macht echt geile Hardware, aber sie überschreiten seit dem iPhone 6 immer mehr die Grenze, die es mir noch wert ist den Aufpreis dafür zu zahlen. Wiederverkaufswert hin oder her. Fazit: Zum ersten Mal seit 5 Jahren nicht das neuste iPad/iPhone bestellt.

    Insgesamt bin ich mit den fehlenden Innovationen und Weiterentwicklungen von Apple eh mehr und mehr enttäuscht. Kleinigkeiten werden als große Fortschritte angepriesen, aber seit dem Wechsel von iOS 6 auf 7 bleiben wirkliche Neuerungen aus. Andere Firmen wie Microsoft oder Google erlauben sich zwar immer mal wieder grobe Schnitzer, aber sie gehen wenigstens konsequent nach vorne (und trauen sich auch mal was). Das vermisse ich bei Apple leider.

    Vielen Dank für den tollen Podcast!

    Reply
  • Marco

    2. April 2016

    Danke für die Neuste Ausgabe des Apfelfunk Podcast’s.

    Zum iPhone SE
    1. 3D Touch, da ihr ja wisst, dass ich immer noch mit dem 4s unterwegs bin, werde ich dieses Feature wohl nicht brauchen, resp. vermissen. Im weiteren habe ich im meinem Umfeld festgestellt, dass nicht gerade viele, welche ein 6s haben, dieses Feature auch aktiv nutzen. Die meisten sagen wenn man sie darauf anspricht, hä was für ein Touch, wenn ich Ihnen die Möglichkeiten erkläre und zeige finden Sie es zwar toll aber spätestens am nächsten Tag ist das schon wieder vergessen. Sprich, sie fallen in die alten Nutzungsmuster zurück.

    2. Das Aussehen des iPhone SE, da sage ich kurz und knapp für mich zählen die inneren Werte. Mir ist es schnuppe ob jetzt jemand merkt das ich ein SE habe. Zudem steckt das Teil bei mir sowieso in einer Otterbox Defender Hülle. Mein 4s sieht heute noch aus wie aus dem Laden, dank Otterbox.

    Ach ja, ich sehe das mit dem 3D Touch so, hätte Apple dies auch noch beim SE eingebaut wäre ein weiteres Kaufargument für das 6s und das 6s Plus weg gefallen. Dann hätte sich diese iPhone Generation ja wirklich nur noch mit der Grösse und dem Design des Gerätes abgehoben.

    So jetzt höre ich mir noch den zweiten Teil eures tollen Podcast’s an und vielleicht habe ich ja danach nochmal etwas mit zu teilen, ansonsten freue ich mich schon auf die nächste Folge!

    Reply

Schreibe einen Kommentar


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen